29.11.2021

Im Dezember 2019 ging eine Ära zu Ende. Bis dahin war Oldenburg Haltepunkt auf der Fernverbindung Hamburg - Kopenhagen. Ein Highlight war stets die außergewöhnliche Ansage »Nächster Halt: Fähre«, wenn der komplette ICE 35 nach dem Grenzbahnhof in Puttgarden im Bauch eines Schiffes verschwand und 45 Minuten lang über das Meer nach Rødby schwamm.

Mit dem ersten offiziellen Spatenstich auf deutscher Seite buddeln wir uns seit heute auf Europas größter Baustelle von Fehmarn unseren nördlichen Nachbarn entgegen. Klappt alles wir geplant, kommen sich Dänemark und Deutschland ab 2029 durch den Fehmarnbelt-Tunnel deutlich näher — jedenfalls im verkehrstechnischen Sinn. Die fürs Übersetzen von Puttgarden nach Rødbyhavn heute anzusetzende Dreiviertelstunde für die Fährfahrt plus Wartezeit fürs Ein- und Ausschiffen wird der Tunnel dermaleinst auf zehn Auto- beziehungsweise sieben Bahnminuten verkürzen.

Derart sensationelle Vorsehungen wecken schöne Erinnerungen an Transrapid-Überlegungen, die weiland im Süden der Republik angestellt wurden. Fragen Sie uns nicht woher, aber wir haben bereits das Transkript des Ministerpräsidenten zur Einweihung des Tunnels:

»Wenn Sie vom Bahnhof in Oldenburg ... mit zehn Minuten, ohne, dass Sie in Puttgarden noch auf die Fähre umsteigen müssen, dann starten Sie im Grunde genommen an der Tunneleinfahrt ... am ... am Bahnhof in Oldenburg starten Sie Ihre Reise. Zehn Minuten! Schauen Sie sich mal die großen Fährterminals an, wenn Sie in Travemünde, in Rostock oder sonst wo, in Hamburg oder in ... in ... in Rødbyhavn.

Wenn Sie sich mal die Entfernungen anschauen, wenn Sie Puttgarden sich ansehen, dann werden Sie feststellen, dass zehn Minuten Sie jederzeit locker in Puttgarden brauchen, um ihre Fähre zu finden. Wenn Sie vom Hafen ... vom ... vom Bahnhof starten - Sie steigen in den Bahnhof ein, Sie fahren mit dem Zug in zehn Minuten bis zur Fähre in ... bis … durch den neuen Tunnel.

Dann starten Sie praktisch hier am Bahnhof in Oldenburg. Das bedeutet natürlich, dass der Bahnhof im Grunde genommen näher an die Region ... an Skandinavien heranwächst, weil das ja klar ist!«

Oder etwa nicht?

Copyright 2000-2022 Oliver Heinemann

Im Sinn der Nutzerfreundlichkeit setzen wir auf diesen Internetseiten — einige wenige — Cookies ein.

Für weitere Einzelheiten lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.